Manchmal.

Manchmal passierts. Manchmal kommt alles durcheinander und man verliert den Überblick.Manchmal geriet alles aus dem Ufer und Land ist längst nicht mehr in Sicht.Ungefähr so lässt sich mein Start in der Hauptstadt wohl beschreiben. Man zieht um. Weg von zuhause. Dem Zuhause, das die letzten Monate nur schwer als Zuhause zu ertragen war.Manchmal fällt es … Mehr Manchmal.

Für immer?

Gibt es dieses ‚Für immer‘ eigentlich und wenn ja, wie lange dauert das so in der Regel? Für immer ist nicht gleich für immer. So viel steht fest. Manchmal denkt man, etwas sei für immer und zack, setzt die Unendlichkeit ihre eigenen Grenzen. Müssen wir wirklich an etwas festhalten, nur weil wir uns mal vorstellen … Mehr Für immer?

Ohai!

Zurück in Deutschland. In den letzten Wochen ist viel passiert. Kaum hat man Chicago so langsam verkraftet und realisiert, schon geht’s weiter im Programm. Muss ja unterhaltsam bleiben! Der ursprüngliche Plan war ja eigentlich zum nächsten Wintersemester, also 2014/15, mit dem Studium zu beginnen. Wäre ja aber kein für mich typischer Plan gewesen, hätte ich … Mehr Ohai!

Ach, übrigens…

…die Tage in den Staaten sind gezählt. In zehn Tagen gehts zurück in die Heimat. Zwei Koffer voller Erinnerungen (und Schuhe) begleiten mich. Ich weiß noch genau, wie das Abendteuer Amerika vor fast genau einem Jahr begann, ich am Frankfurter Flughafen stand und mich gefragt habe, was zur Hölle ich da eigentlich mache. Da wars … Mehr Ach, übrigens…

Veränderung.

Veränderung kann schön sein. Muss sie aber nicht. Kann gut tun, oder schmerzen. Kann Vorteile, oder Nachteile mit sich bringen. Meistens aber sowohl als auch. Als ich nun vor fast genau elf Monaten mein Projekt Amerika startete wusste ich, dass dies wohl die bislang größte Veränderung in meinem Leben sein wird. Ich wusste, dass es … Mehr Veränderung.

Ja hi!

Zeit zum Schreiben hatte ich in letzter Zeit eigentlich genug. Nur fehlte irgendwo die Motivation. Und auch ein bisschen der Stoff. Der Alltag hat sich breitgemacht. Um halb neun klingelt jeden morgen der Wecker, um halb 10 stehe ich dann auch frühstens mal auf und um 11:15 Uhr sitze ich gähnend im Auto und fluche … Mehr Ja hi!

Uff zu Mutti!

21.März 2013 22 Uhr. Wetter: hell. Stimmung: Aufgeregt! Derzeitiger Ort: Da ich Geographie-Genie keine Ahnung habe, wo wir uns befinden (irgendwo über Kanada), sage ich einfach mal über den Wolken. Es geht nach fast acht Monaten wieder nach Hause. Zwar nur für acht Tage, ABER NACH HAUSE! Das beste: Weiß keiner. Wenn ich daran denke, … Mehr Uff zu Mutti!