Realität

Träumer, Tänzer und Kreative.
Irgendwie vermisse ich das. Träumer sein – vor Kreativität nur so zu strotzen. Aber manchmal kommen Dinge dazwischen, die sich zu einem großen Ganzen zusammenfassen lassen: Realität.
Sie reißt Dich aus Deinen Träumen und hindert Dich am Weiterschlafen. Sie klebt Deine Füße am Boden fest und hindert Dich am Tanzen. Und vor allem drängt sie sich Dir so sehr auf, dass vor lauter Wahrheit keinen Platz mehr für fiktive Unwahrheiten und Wünsche bleibt.
Sie nimmt Dir die Zeit, in der Du Dich fallen lassen konntest und es Dir egal war, ob’s wehtut oder nicht. Wozu auch fallen lassen, wenn man schon vorher weiß, dass es wehtun wird?
Realität bedeutet aber nicht nur Schlechtes. Sie öffnet Dir auch manchmal die Augen und zeigt Dir, was wirklich, wahr und vor allem wichtig ist. Denn allein mit Träumereien und diesem ewigen ‚hätte, wäre, wenn‘ kommt man auch nicht durchs Leben.
Manchmal hat man leider keine Wahl und muss warten, bis man sie wieder hat.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s